Skip to main content
Gebärde für Inklusion
Hintergrundbild

Herzlich willkommen in der Gebärdenschmiede

Hier sind Sie an der richtigen Adresse für inklusive Dienstleistungen.

Schreiben Sie mir gerne:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Daniela Karl

Dienstleistungen

Beispielbild für Gebärdensprachvideo

Gebärdensprachvideos mit Bild- und Texteinblendungen

in Deutscher Gebärdensprache (DGS)
auf Anfrage auch in Internationaler Gebärdensprache (Inernational Sign)

Ausgangsmedium: Text

Beispielbild Film im Film

Film im Film (Einblendung in bestehendes Video)

in Deutscher Gebärdensprache (DGS)
auf Anfrage auch in Internationaler Gebärdensprache (Inernational Sign)

Ausgangsmedium: bestehendes Video

Beispielbild für Museumsguide

Museumusguides in Gebärdensprache

in Deutscher Gebärdensprache (DGS)
auf Anfrage auch in Internationaler Gebärdensprache (Inernational Sign)

Ausgangsmedium: Text oder bestehendes Video

Beispielbild Untertitelung

Untertitelerstellung

für Filme auf Deutsch, Englisch und DGS
Gebärde für Beratung

Beratung

zu Barrierefreiheit, barrierefreien Umsetzungen und inklusiven Vorhaben
Gebärde für Mail

Fragen oder Anfragen?

schreiben Sie mir gerne!
Dienstleistungen

Referenzen

2023

Referenz Freilandmuseen

Freilandmuseen Fladungen und Bad Windsheim

5 Videos für die Freilandmuseen Fladungen und Bad Windsheim zu Transloszierungsarten

(Ende 2023)

Referenz FiF Freilandmuseum

Freilandmuseum

1 Film im Film für die Freilandmuseen Fladungen und Bad Windsheim zu Transloszierungsarten

(Ende 2023)

Referenz Machen wir was!

Machen wir was!

1 Video für die Internetseite von Machen wir was!

(Ende 2023)

Referenz Stadt Kempten APC

Stadt Kempten APC

2 Videos für die Internetseite des Archäologischen Parks Cambodunum (APC) in Kempten

(Ende 2023)

Referenz Kempten Museum

Kempten Museum

2 Videos für die Internetseite des Kempten Museums

(Ende 2023)

Referenz Stadtmuseum München und Sammlung Goetz

Stadtmuseum München und Sammlung Goetz

3x Film im Film für das Stadtmuseum München zusammen mit der Sammlung Goetz zur Ausstellung "(K)ein Puppenheim"

(Ende 2023)

Referenz Schlösser Hessen

Staatliche Schlösser und Gärten Hessen

2 Videos für die Internetseite von Staatliche Schlösser und Gärten Hessen

(Ende 2023)

Referenz Hilfe nach sexueller Gewalt Offenbach

Hilfe nach sexueller Gewalt Offenbach

1 Video für die Internetseite "Hilfe nach sexueller Gewalt Offenbach" von profamilia

(Ende 2023)

Referenz Touring Artists

Touring Artists

1 Video für die Internetseite von Touring Artists

(Mitte 2023)

Referenz Sammlung Goetz

Sammlung Goetz

4 Videos für die Ausstellung "THE EXPERIMENT"

(Mitte 2023)

Referenz DIE NEUE SAMMLUNG

DIE NEUE SAMMLUNG - THE DESIGN MUSEUM

25 Videos für das X-D-E-P-O-T in der Pinakothek der Moderne München

weiblicher und männlicher Dolmetscher

(Mitte 2023)

Referenz Begrüßungsvideo

Museum im Kulturspeicher Würzburg

1 Video für das Foyer

(Mitte 2023)

Referenz von Galerie Bezirk Oberbayern

Galerie Bezirk Oberbayern -

1 Einladungsvideo zur Ausstellung "We Are Plants"

(Mitte 2023)

Referenz von www.kvb.de

Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB)

2 Videos für die Internetseite der KVB

(Mitte 2023)

Museum im Kulturspeicher Würzburg

15 Videos für die Ausstellung "Emy Roeder"

2 Videos für die Ausstellung "Max Bill"

(Mitte 2023)

Hospiz & PalliativZentrum Fürth

11 Videos zum Thema Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Organspendeerklärung

(Anfang 2023)

Galerie Bezirk Oberbayern

Regelmäßige Einladungsvideos in DGS zu den aktuellen Ausstellungen

(Anfang 2023)

Literaturhaus München

Untertitelung von 11 Videos für die Ausstellung "Simone de Beauvoir und Das andere Geschlecht"

(Anfang 2023)

Referenzen
Hintergrundbild
Hintergrundbild

"Inklusion ist keine Frage der politischen Korrektheit. Es ist der Schlüssel zum Wachstum."

— Jesse Jackson

FAQ

GEBÄRDEN-SPRACHE

Was ist Gebärdensprache?

Gebärdensprache ist eine visuell wahrnehmbare, natürliche Sprache, die der Lautsprache ebenbürtig ist und von gehörlosen / stark schwerhörigen Menschen zur Kommunikation genutzt wird.

Ist Gebärdensprache international?

Nein. Gebärdensprache ist eine natürlich entstandene Sprache, die sich von Land zu Land unterscheidet und auch regionale Dialekte aufweist. Auch innerhalb des deutschen Sprachraums gibt es unterschiedliche Gebärdensprachen, z. B. Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) und Deutschschweizer Gebärdensprache (DSGS), die sich sehr von der Deutschen Gebärdensprache (DGS) unterscheiden.

Welche Gebärdensprache wird in Deutschland verwendet?

In Deutschland wird die Deutsche Gebärdensprache (DGS) verwendet.

Hat die Gebärdensprache die gleiche Grammatik wie die deutsche Sprache?

Die Deutsche Gebärdensprache (DGS) ist eine eigenständige und linguistisch anerkannte Sprache mit eigener Grammatikstruktur, die sich stark von der deutschen Grammatik unterscheidet, daher lässt sie sich nicht Wort für Wort in Lautsprache übersetzen. Lautsprachbegleitende Gebärdensprache (LBG) hingegen folgt ganz der deutschen Grammatik, wird von vielen DGS-Benutzern aber als falsch empfunden (man stelle sich vor, deutsche Wörter im englischen Satzbau zu verwenden). Ein bemerkenswerter Unterschied zwischen deutscher Lautsprache und DGS ist, dass bei Letzterem mehrere Informationen parallel mittels Mimik und Körperhaltung übertragen werden können.

Kann man in Gebärdensprache alles ausdrücken?

Ja. Die Gebärdensprache ist eine vollwertige Sprache, die in Deutschland seit 2002 offiziell anerkannt ist.

Es werden kombinierte Zeichen (Gebärden), Mimik, Mundbild (lautlos gesprochene Wörter/Silben) und Körperhaltung benutzt, womit jeder abstrakte Sachverhalt ausgedrückt werden kann.

Wie viele Menschen in Deutschland nutzen die Gebärdensprache?

In Deutschland nutzen ca. 200 000 Personen die Gebärdensprache (z.B. Gehörlose, Schwerhörige, CI-Träger, Familienangehörige, Gebärdensprachdolmetscher,... ).

Ist Gebärdensprache schwer zu lernen?

Generell kann man sagen, dass man genau so lange braucht, die Gebärdensprache zu erlernen wie jede andere Fremdsprache auch. Die Grammatik unterscheidet sich zum Teil stark von der deutschen Sprache und manchen Menschen fällt es zunächst schwer, ihren Körper und ihre Mimik als Kommunikationsmittel einzusetzen. Alles in Allem ist das Erlernen der Gebärdensprache eine Bereicherung für jeden, lässt einen die Welt aus einer ganz anderen Perspektive betrachten, fördert Körpergefühl, Feinmotorik und visuelle Auffassungsgabe und trägt natürlich auch dazu bei, die Welt etwas barrierefreier zu machen. Trauen Sie sich!

Wo kann ich Gebärdensprache lernen?

Es gibt Gebärdensprachschulen und VHS-Kurse in vielen größeren Städten und auch Onlineangebote. Eine kurze Suchanfrage bei der Suchmaschine Ihrer Wahl gibt Ihnen sicherlich einen guten Überblick über die Angebote in Ihrer Nähe.

Videos in Gebärden-sprache

Wozu Videos? Können taube Menschen nicht einfach einen Text lesen?

Das oberste Ziel ist die erfolgreiche Vermittlung von Informationen. Die Schriftsprachkompetenz tauber Menschen ist unterschiedlich, denn die deutsche Schriftsprache ist für viele eine Fremdsprache. Auch nicht jeder hörende Deutsche kann z.B. alle englischen Texte ohne weiteres verstehen.

Das beste Mittel zur Informationsweitergabe für taube Menschen ist ihre eigene Sprache, die Deutsche Gebärdensprache (DGS) und gleichzeitig die Untertitelung für Gehörlose, Schwerhörige und Ertaubte. Dies geschieht im Internet / auf Bildschirmen in Form eines Filmes oder Videos.

GEHÖRLOSIGKEIT / TAUBHEIT

Wie viele gehörlose / taube Menschen gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es ca. 80 000 Gehörlose. Sie können keinerlei Informationen über das Gehör aufnehmen. Sie wachsen mit ihrer eigenen Sprache, der Gebärdensprache, auf, welche eine eigene Grammatik besitzt und deutliche Unterschiede zur deutschen Sprache aufweist.

Wichtige Termini um nicht anzuecken:

Verwenden:
taub, gehörlos, Gehörlose, Taube, gehörlose Menschen, taube Menschen, Gebärdensprache, DGS (Deutsche Gebärdensprache), Gebärdensprachdolmetscher, Menschen mit (Hör-)Behinderung

Nicht verwenden:
taubstumm, Taubstumme, Zeichensprache, Taubstummensprache, Gebärdendolmetscher, Behinderte

FAQ